Gerätehaus

Unser Gerätehaus ist mit eins der ältesten Deutschlands.


1854 wurde unser heutiges Gerätehaus als Teil der Baumwollspinnerei "Ermen und Engels" erbaut
und beherbergte die damalige Färberei.


1986, etwa 100 Jahre nach Gründung des Löschzugs, bezog man eine neue Unterkunft, deren
Umbau damals 1,7 Millionen D-Mark kostete und die bis heute großzügige Räumlichkeiten bietet.


Zum Vergleich:
Das erste Spritzenhaus im Ortsteil Oberschelmerath (Loope) aus dem Jahr 1892 hatte seinerzeit die
Maße 3,80 m x 2,40 m, heute sind es dagegen etwa 1000qm.


Neben Stellplätzen für 5 Großfahrzeuge verfügt unser Gerätehaus über:
2 Schulungsräume, 2 Lagerräume, Stabsraum, Aufenthaltsraum, Atemschutzwerkstatt, Waschhalle,
Küche, Werkstatt, Funk- bzw. Brandmeisterdienstraum und das Büro der Gesamtwehrführung.
Zusätzlich befinden sich auch die Räumlichkeiten der Jugendfeuerwehr im Gebäudetrakt.

Und da in Engelskirchen bekanntermaßen das Christkind wohnt, erstrahlt unser Gerätehaus natürlich

zur Adventszeit in entsprechendem Glanz.